Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
Windows 8 virtuell ... rechtliche Frage
06-07-2013, 07:52
Beitrag: #1
Windows 8 virtuell ... rechtliche Frage
Grüß Euch liebe Forumgemeinde

Ich habe vor in meinem win8 eine VM einzurichten, um dort ein Testsystem betreiben zu können. Allerdings ein win8 Testsystem (Xp oder win7 nützt mir da wenig, zum Testen von freeware unter w8 z.B.) Habe zur VM auch schon einiges gelesen.

Aus Kostengründen stellt sich mir jedoch folgende Frage, welche ich mir selbst rechtlich und technisch, nicht beantworten kann.:

- Kann ich in der VM die selbe win8-Seriennummer (also keine andere Version) wie die im Wirts-System nutzen/installieren.

- Oder wenn nicht, kann ich in der VM ein älteres win (z.B. XP) einrichten, welches ich dann mit einem kostengünstigen win8-Upgrade versehen und so win8 in der VM nutzen.
Schönen Dank und viele Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-07-2013, 09:13
Beitrag: #2
Re: Windows 8 virtuell ... rechtliche Frage
Hey!

Zur Lizenzrechtslage ist zu sagen, daß die Windows 8 Lizenz genau auf einem Rechner installiert werden darf, egal ob auf Blech oder Virtuell. Wenns eine OEM ist, dann nur auf dem Blech, auf dem es ausgeliefert wurde.

Ausnahme: der Virtualisierungs Host ist ein lizensierter und mit Software Assurance versehender Windows Datacenter Server mit Hyper-V. Auf diesen Server Versionen gestattet Microsoft die unlimitierte Installation jedes seiner Betriebssysteme egal ob OEM oder Voll-Lizenz.

Unter W7 gab es die Möglichkeit mit dem XP Mode. Das gibts unter W8 nicht mehr.
Da gibt es zwar ind den Pro Versionen den Hyper-V Hypervisor, jedoch beinhaltet die Lizenz kein zusätzliches Installationsrecht.

Upgrades für XP auf W8 gibts meines Wissens nicht und wenn doch, dann nur für Vollversionen nicht für OEMs. Das gilt meines Wissens nach, mit den bekannten Ausnahmen wo ein Upgrade Recht dabei war, auch für Vista und W7.
Mit freundlichen Grüßen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-07-2013, 10:01
Beitrag: #3
Re: Windows 8 virtuell ... rechtliche Frage
Tschau Nein kannst Du nicht! Sobald der Aktivierungsserver den Key übermitttelt bekommt, bekommst Du die Meldung dass nicht aktiviert werden konnte. erzwingst Du die Aktivierung trotzdem (telefonische Aktivierung), ist das Wirtssystem nicht mehr aktiviert. Du kannst abedr völlig Problemlos hingehen und ein Windows 8 Upgrade nackt in der VM installieren. Dazu gibts hier jede Menge Threads, wie man das macht. Einfach als Cleaninstall installieren. Mit der richtigen Virtualisierungsumgebung gehts dann sogar im EFI Modus.

Viele Grüße. beberknutsch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-07-2013, 11:11
Beitrag: #4
Re: Windows 8 virtuell ... rechtliche Frage
Dann werd ich mich noch'n bisserl durchlesen, was die clean-Install in der VM angeht.
Ein win 8 upgrade kann IMHO auch auf eine XP Installation (Vollversion, Seriennummer vorhanden) aufgesetzt werden, oder hab ich dich da falsch verstanden VG
sky_1989
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
windows 8 oem bios pro, windows 8 srttrail.txt lösung, uefi bios dvd laufwerk als first boot bei windows 8 einstellen, srttrail.txt fehler lösung, konto microsoft, bios os select win8 bootet nicht mehr, hp elitebook digitalpersona pro windows 8, ssd win8 umziehen, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:




Kontakt | Windows Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation| Impressum