Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
04-08-2004, 14:00
Beitrag: #1
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
Hi Leute,


habe an meinem Win-2000-Server ein Netzlaufwerk "fest" verbunden. Jeden Morgen, wenn ich mir das Netzlaufwerk ansehe, sehe ich das kleine rote verhasste Kreuz ... auch das anklicken bzw. Neuverbinden funktioniert nicht.

Erst, wenn ich den Server komplett neu starte, ist das Netzlaufwerk wieder nutzbar.

Habe schon im Forum nach diesem Problem gesucht und u.a. auch die folgende Oprion gefunden:
net config server /autodisconnect:-1

Das hat aber leider nicht gefruchtet.

Vielleicht weis einer von Euch einen Rat ... das tägliche Neubooten des Servers ist wirklich nicht die Lösung ;-)

Danke im Voraus !

Nightrob
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-08-2004, 16:17
Beitrag: #2
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
:coffee: Mahlzeit...

wie verbindest du das Netzwerklaufwerk? Anmeldescript? Auf welchem Rechner ist das Netzlaufwerk mit welchem Rechner verbunden?

Man kann es zB. so machen:
Start
Ausführen
cmd
net use * \\server\release /PERSISTENT:YES


Hilft dir das?

Gruß aus Hessen
dehe

Registry macht süchtig :-)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-08-2004, 07:54
Beitrag: #3
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
... das Netzlaufwerk habe ich ganz normal über den Windows-Explorer verbunden (Extras / Netzlaufwerk verbinden / mit der Option "Verbindung bei Anmeldung wieder herstellen").

Das verbundene Netzlaufwerk ist auf dem Windows-2000-Server ... das Netzlaufwerk selbst befindet sich auf einer Alpha-Anlage.
Vermerk: habe als Clients ausschließlich Win-98-Rechner ... bei denen bleibt die selbe Verbindung "auf Ewig" bestehen ...

Meinst Du, es wäre besser, das Netzlaufwerk mit dem von Dir genannten Befehl zu verbinden (macht es überhaupt einen Unterschied) ?

... und wenn ja ... wie benutze ich den "net-Befehl" in Verbindung mit einem bestimmten Laufwerksbuchstaben ?

Grüße ... Nightrob
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-08-2004, 08:33
Beitrag: #4
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
:coffee: Mahlzeit...


net use E: \\server\release /presistent:yes

Gruß aus Hessen
dehe

Registry macht süchtig :-)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-08-2004, 18:38
Beitrag: #5
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
Hallo,

dieses Persistent:Yes hilft hier leider nicht weiter, da RPC verbindungen nach bedarf und unbenutztheit beenden. Diese roten Kreuze haben nichts mit der Erreichbarkeit zu tun, sondern zeigen ledichlich an, daß der Client den Server momentan nicht benutzt, also keine CAL benöntigt. Wenn diese Freigabe normal angeklickt wird, wird automatisch die Verbindung wieder hergestellt und das rote Kreuz verschwindet. Wird diese Verbindung länger nicht mehr benötigt, wird das Spiel wieder von vorne beginnen.....

Also kein Problem, sondern eine Ansichtssache oder erdachtes Problem
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-08-2004, 09:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30-08-2004 10:37 von Sascha_1.)
Beitrag: #6
Netzlaufwerk trennt sich täglich in der Nacht (!?) - ich wies der m orgen trennt die nacht
Hallo,
kenne dein Problem, kann schon ziemlich nerven, da manche Aplikationen nicht mit dem aktualisieren der Netzlaufwerke klar kommen.
Bei dir scheint es noch ein wenig anders zu sein, wenn selbst das System seine eigene Verbindung nicht mehr herstellen kann, dann ist vll mehr def..
Habe mal eine Zusammenfassung von Lösungsansätzen gegoogelt.:

... und ich habe gedacht das Thema taucht garnicht mehr auf ...
Da es mittlerweile schon wieder einen Monat her ist, kommt jetzt
schon wieder die komplette Liste:

@Johann:
Ist das nicht auch mal eine FAQ-Nr.40 wert? :-))

----- schnipp -----
Hier mal eine Zusammenfassung, der in der NG zusammengetragenen
Lösungsansätze. Leider alle mit "Blinkerfunktionalität",
soll heissen, tuts - tuts nicht - tuts - tuts nicht.
Kein Anspruch auf Vollständigkeit, für weitere Lösungen offen.

1. Registry-Settings an der Workstation
a) [HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters]
"autodisconnect"=dword:0000000F (Default-Wert: 15 Minuten)

einfach auf dword:00000FFF stellen (4096 Minuten sollten reichen)

b) [HKLM\System\CurrentControlSet\Control\NetworkProvider]
"RestoreConnection"=dword:000000000

Ist eigentlich für "Ghosted Connections" die automatische
Wiederherstellung der Netzlaufwerk Verbindung bei der Anmeldung.
Bei "0" wird für die "Ghosted Connection" die Verbindung
reserviert, aber noch nicht hergestellt, also erst bei Bedarf.

Siehe auch hierzu:
"How To Enable Ghosted Connections in Windows NT"
http://support.microsoft.com/support/kb/...7/0/18.asp

2. Eingabeaufforderung am Server
"net config server /autodisconnect=-1"

Möglicher Wertebereich in der Shell: -1 bis 65535 Minuten
Deaktivierung durch "-1", Default-Wert = 30 Minuten

Siehe auch hierzu:
"How the Autodisconnect Works in Windows NT"
http://support.microsoft.com/support/kb/...8/3/65.asp

3. Deaktivierung der Energiesparfunktion auf der Netzwerkkarte:
GeräteManager -> Netzwerkkarte -> Eigenschaften -> Energieverwaltung
"Computer erlauben, das Gerät auszuschalten, um Energie zu sparen"
(Haken rausnehmen, deaktivieren, "abhaken")

4. Mappings der Laufwerke im Login-Script nicht per "PC-Name",
sondern mit der IP-Adresse

"net use X: \\xxx.xxx.xxx.xxx\share"

5. An der Workstation über die Lokalen Sicherheitsrichtlinien
"Verwaltung" -> "Lokale Sicherheitsrichtlinien"
"Lokale Richtlinien" -> "Sicherheitsoptionen"
"Leerlaufspanne bis zur Trennung der Sitzung" auf "0" stellen

6. An der Workstation in den Netzwerkeigenschaften -> TCP/IP
"DNS automatisch beziehen" deaktivieren und die IP-Adresse des
DNS-Servers eintragen.

7. An den Worksations die "Datei- und Druckerfreigabe" deaktivieren.
Problem, damit auch keine Administrativen Shares mehr zur Verfügung
und die Remoteverwaltung dürfte sich schwierig gestalten.

8. Last but not least:
Werner Pfundstein hat sich die Mühe gemacht ein Programm mit
VB 6.0 zu erstellen, welches via Filesystemobject alle 30
Sekunden Zugriffe auf die freigegebenen Laufwerke durchführt.

Das Programm kann via PM bei ihm angefragt werden.
Werner Pfundstein (Werner.Pfundstein@pfundstein-it.de)
----- schnapp -----

Na vll hilfts, bei uns jedenfalls kommt das Problem nun seltener vor, aber ganz weg ist es nicht!

So long

Sascha
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
server 2008 netzlaufwerke nicht trennen, netzlaufwerke werden nachts getrennt, rote kreuz netzlaufwerk, server+2008+netzlaufwerk+trennt+sich+von+alleine, server+2008+trennt+netzlaufwerke, netzlaufwerke trennen sich über nacht win 7, werner pfundstein pm programm, dhcp server 2003 unterschiedliche gateway, keine standard serverreferenz, keine standard serverreferenz, druckberechtigungen, dhcp server 2003 unterschiedliche gateway, auf dem system ist keine standard-serverrefferenz vorhanden., druckberechtigungen, auf dem system ist keine standard-serverrefferenz vorhanden., sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:




Kontakt | Windows Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation| Impressum