Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
03-11-2012, 06:25
Beitrag: #1
Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
Grüß Gott allerseits

Ich stand heute vor dem Problem, dass mein Canon PIXMA MG6100 Multifunktionsdrucker schon vor dem notwendigen Tintenwechsel alle Farben, aber kein schwarz mehr druckte. Auch nach dem Wechsel tat sich nichts, z.B. 99% dunkelgrau druckte das Ding, aber partout kein schwarz.
Also im Web gestöbert: Druckkopf festgeschmort oder kurzgeschlossen und austauschen für teuer Geld, 100x Intensivreinigung, Druckkopf über Nacht in destilliertes Wasser und was da nicht alles stand.
Meine Druckkopfausrichtung oder 4x Intensivreinigung brachten alles nichts.

Geholfen hat mir ein viel einfacherer Tipp: Druckqualität auf 'hoch' stellen, auf einmal druckt das Ding reguläres Schwarz. Falls das nicht klappt, auch mal das Papier auf 'Fotopapier, sonstiges + DIN A4' einstellen. Ich habe gleich danach 'normal' und jetzt wieder 'Entwurfsqualität' eingestellt, alles geht wieder.

Zusätzlich hatte ich das neue Treiberpaket vom Juli 2012 aufgespielt, daher kann ich nicht ausschließen, ob das auch noch positiv an der Lösung beteiligt war.
Also: Bevor man umständliche Druckkopfgeschichten aufweicht oder gar für 50 Euronen einen neuen kauft, einfach einmalig die Druckqualität erhöhen und die neuesten Treiber aufspielen oder falls schon vorhanden, nochmal drüberbügeln.

P.s. Ich habe nur noch eine originale Patrone 'grey' drin, die anderen sind von Pelikan. Da vor dem Patronentausch, als es schon nicht ging, alles originale Canon-Patronen waren, schließe ich (ausnahmsweise) eine Schikane durch Canons Patronen-Chips aus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-11-2012, 07:54
Beitrag: #2
Re: Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
Tschau,

Manchmal muss man unkonventionelle Wege gehen.
Ich habe auch schon einige (unliebsame) Erfahrungen mit meinen Canon-Druckern gemacht (ich benutze seit jeher nur Canon-Drucker).

Wenn bei mir mal die zweite Intensivreinigung nicht geholfen hat, habe ich den Druckkopf ausgebaut und die Patronenaufnahmen sowie die Düsenaustritte (Unterseite des Druckkopfes) mit Druckkopfreiniger (Isopropanol) eingesprüht, eine Stunde stehenlassen und dann mit destilliertem Wasser gespült.
Das hat bis jetzt immer geholfen.
Übrigens, ich benutze seit mehreren Jahren schon die Pelikan-Patronen, nachdem ich mir mit Billigtinte aus dem Internet zwei Druckköpfe innerhalb eine halben Jahres geschrottet hatte.
Liebe Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-11-2012, 09:13
Beitrag: #3
Re: Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
Salut Wie groß sind denn die Zeitabstände in denen du normalerweise etwas ausdrucken tust?

Beste Grüße,

EmTTax
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-11-2012, 11:10
Beitrag: #4
Re: Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
Pelikan sind nicht ganz billig, aber ein guter Mittelweg. Bei 20 Stück für 10 Euro der Billigschrottmarken kann ja auch irgendwas nicht ganz sauber sein.
Für alle Fälle nochmal meine Nachfrage: Patronen ausbauen, Druckkopf raushebe(l)n, und dann
- was davon
- wie lange
in destilliertes Wasser stellen? Unten drunter sind die Düsen, die das Papier bedrucken, aber an der Halterung sind ja noch mehr Kontakte, was ist mit denen? Also was wie tief eintunken?
Kopien 1-2 Seiten 1x die Woche, Druck 1x täglich 1-2 Seiten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-11-2012, 12:18
Beitrag: #5
Re: Lösung, wenn Canon Drucker kein Schwarz mehr drucken unter Windows 7
Hallo
-> Patronen ausbauen; Tintenaustritt mit Tesa-Band zu kleben; in einen leeren Lätta-Becher in Einbaulage stellen
-> Druckkopf ausbauen; die runden Aufnahmen, wo die Patronen aufgesteckt werden, mit Druckkopf-Reiniger einsprühen
-> ein Stück Küchenrolle so klein zusammenfalten, dass es genau den Boden eines leeren Lätta-Bechers bedeckt und satt mit Reiniger tränken
-> Deckel drauf und eine (oder 2) Stunden einwirken lassen
-> kurz den Druckkopf unter fließendem Wasser so abspülen, dass nicht die Kontaktflächen benetzt werden
-> nun in einen sauberen leeren Lättabecher (wie in Einbaulage) stellen und vorsichtig nur so viel Destiliertes Wasser einfüllen, dass die Aufnahmen der Patronen gerade so vom Wasser bedeckt sind. Keinesfalls darf die elektrische Leiterplatte im Wasser stehen.
-> eventuell nach etwas einer Stunde das schmutzige Wasser wegschütten und mit frischem destillierten Wasser noch mal ansetzen.
-> den Druckkopf herausnehmen, ausschütteln und mindestens über Nacht auf einem Stück Küchenrolle trocknen lassen.
Keinesfalls nass wieder einsetzen.

Nach Montage und einsetzen der Patrone ein bis zwei Druckkopfreinigungen, mit anschließendem Düsentest, machen. Das ist wichtig, damit die 'Innereien' des Druckkopfes wieder vollkommen mit Tinte benetzt sind.

So habe ich es bisher immer gemacht. Den Druckkopfreiniger habe ich bei Pearl.de gekauft, gibt es aber auch bei eBay oder Amazon.
In der Apotheke gibt es Isopropanol, nur da ist es etwas teurer und hat keinen Pump-Sprühkopf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
technisat daun de downloads soft 1753 5614, dmx 6fire 24/96 treiber windows 7, hp 2101nw update windows7, huawei mobile connect windows 8 64 bit, mindestens ein telefongerätetreiber ist nicht mit tapi.dll kompatibel avm, netgear wnr2000 windows 8, "fehlerhafter block bei gerät deviceharddisk1dr1", radeon 9250 windows 7 treiber, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:




Kontakt | Windows Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation| Impressum