Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
05-06-2013, 15:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05-06-2013 16:39 von micmen.)
Beitrag: #1
interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
Hi,

ich habe einen Win7-PC, der einen Mainboard-Defekt bekam (man konnte den PC aber noch benutzen). Erst, als ich dessen Festplatte in der Hand hatte, habe ich gemerkt, daß ich für solche Platten gar kein USB-Gehäuse habe. Bis ich ein passendes Gehäuse hatte, war der defekte PC schon eingeschickt, und jetzt die kleine Katastrophe:

Andere Win7-PCs habe ich im Moment nicht und unter WinXP wird die Platte nicht erkannt.
WinXP erkennt zwar einen HD-Controller und hat Treiber installiert und zeigt die Platte (in ihrem Gehäuse) an als "USB-Massenspeichergerät". Aber die WinXP Datenträgerverwaltung findet keinen Datenträger und schon gar nicht findet der Windows-Explorer die Partitionen (beide NTFS, unter Win7 erstellt).
Mein Paragon Festplatten-Manager meldet Laufwerksfehler, wenn ich ihn starte, während die Platte angeschlossen ist, und der "MiniTool Partition Wizard Home Edition 7.8", den ich mir extra jetzt noch installiert habe, zeigt zwar einen Datenträger an, meldet dafür aber "Bad Disk" und zeigt nur die Gesamtgröße und keine Partitionen.

Jetzt sind auf der Platte natürlich sämtliche aktuellen Daten, die ich brauche... eigens deswegen hatte ich die Platte ja vor dem Verschicken ausgebaut.
Und gegenüber dem Stand des letzten Backups haben sich ein paar wichtige Sachen geändert, ich brauche wirklich schnell den aktuellen Stand, der da auf der Platte schlummert...

Hat Win7 eine so andere NTFS-Version?
Oder spielt für das Dateisystem eine Rolle, daß das auf dem Windows7-PC eine 64bit-Version ist?


Daß die Platte einen echten Defekt hat, halte ich für sehr unwahrscheinlich... Letztendlich lagen dann doch nur 4 Stunden zwischen dem letzten Runterfahren des Win7-PCs und dem ersten Anschließen der Platte im externen Gehäuse, und in der Zeit ist mit der Platte nichts nennenswertes passiert.

danke!

P.S.:
Ich habe jetzt einen Win7-Laptop aufgetrieben, mit dem ich das testen konnte (leider nicht drauf geachtet, ob ebenfalls Prof 64bit wie meiner). Dort wird ebenfalls A) ein USB-Laufwerk erkannt und B) im Explorer nichts angezeigt, aber die Datenträgerverwaltung bringt die Meldung siehe Anlage, ich müsse den Datenträger initialisieren, damit LDM darauf zugreifen kann...
Weiß jemand "sicher" Big Grin , daß ich das unbesorgt machen kann, ohne daß das dann auf dem Win7-PC als Boot-Festplatte Probleme macht?
Was bewirkt diese Initialisierung und wie riskant ist das mit MBR und GPT? Der Win7-PC ist neu und unterstützt wohl GPT...

Oder kann das an USB 3.0 liegen, denn das Gehäuse hat eine 3.0er Schnittstelle?
Der WinXP-PC hat nur 2.0er Schnittstellen, bei dem Win7-Laptop weiß ich es nicht.


Angehängte Datei(en)
.png  Datentraegerinitialisierung.png (Größe: 27.79 KB / Downloads: 5)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-06-2013, 17:59
Beitrag: #2
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
Die Platte für alle Benutzer freigeben

http://www.drwindows.de/windows-anleitun...ndern.html

.. unter Win 7.

Bei Win XP Rechtsklick auf das Laufwerkssymbol und dann einstellen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-06-2013, 19:04
Beitrag: #3
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
@Hammerhead
Ohne Initialisierung der Platte klappt nicht mal daß! ;-)

(05-06-2013 15:07)micmen schrieb:  Was bewirkt diese Initialisierung und wie riskant ist das mit MBR und GPT? Der Win7-PC ist neu und unterstützt wohl GPT...

Naja, wäre schon schön wenn Du wüßtest wie das System konfiguriert ist. Aber egal. ;-)

Wenn Du Dir unsicher bist nimm einfach MBR, das ist älter und GPT kann auch dies im Notfall "verstehen".

Im Prinzip geht es aber bei dieser Meldung nur darum, wo er die Partitionstabelle suchen soll, sonst nix.

Da wird weder am MBR noch am GPT was geändert.

Gruß reset
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-06-2013, 16:33
Beitrag: #4
Lightbulb RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
Ja, sorry, ich habe inzwischen mit dem Support gesprochen und hatte da an ein Detail nicht gedacht:
Der Rechner ist mit einem Systemkennwort geschützt, das gleichzeitig auch die Bootplatte schützt. Und laut Support gehört beides zusammen, also nur die Hardware des Rechners kann das HD-Kennwort abfragen und die Festplatte zugänglich machen.
Als sie mir gesagt haben, daß ich die Festplatte ausbauen kann, bevor ich den Rechner einschicke, haben sie mir nicht gesagt, daß man vor dem Ausbauen noch das Kennwort zurücksetzen soll, falls man die Festplatte in der Zeit benutzen möchte...

Sie meinten, ich könnte mir einen Rechner suchen, der so eine Platte intern angeschlossen als Bootplatte unterstützt, und mit dem dann das Kennwort rausnehmen. Aber das ist mir zu unsicher, wo sie vorher noch sagten, das Kennwort der Festplatte gehört zum BIOS des Rechners...

Danke für die Rückmeldungen, aber das ist jetzt eine knappe Woche alt und der Rechner wird morgen oder übermorgen zurück sein, da warte ich das dann noch zu Ende ab... Sad

danke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-06-2013, 17:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10-06-2013 18:05 von longsoft.)
Beitrag: #5
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
Also die Hotline Nummer hätte ich gerne mal. Ab und an brauch ich auch mal was zum lachen!

Die haben da aber einiges durcheinander geworfen.

Windows 8 speichert den Key im Secure Boot von einem UEFI BIOS. Das kann dann Probleme geben, wenn man eine neue HDD einbaut. Die aber auch leicht umgangen werden können.

Da Windows 7 nur eine proprietäre Unterstützung für UEFI bietet ist dies bei Windows 7 nicht gegeben. Bei Linux schon erst recht nicht.

Es sein denn: Du hast Die C:\Platte mit Bitlocker verschlüsselt! Dann is essig. Aber auch nur dann.

Die Initialisierung der Platte hat herzlich wenig mit all dem zu tun. Windows will im Prinzip einfach nur wissen, wo er anfangen soll, nach der "FAT"[1] zu suchen. Mehr nicht.

Gruß

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table

EDIT:

Natürlich kann sich ein technischer Defekt auch auf die HDD vorsetzen und dazu führen, das die HDD (teilweise) unlesbar wird.

EDIT2:

Leider sagst Du auch nicht um welche HDD es sich handelt. ATA? SATA I/II/III? Model ? Hersteller? Firmware Update?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-06-2013, 12:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11-06-2013 12:44 von micmen.)
Beitrag: #6
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
Hi,
nein, keine fremde Software, das ist in HD und BIOS integriert. Muß wohl dieses "Security Feature Set" sein, siehe ATA/ATAPI > Passwortschutz.

Hat das Forum hier einen Bug? Ich bin mir sicher, ich habe nur auf "Beitragsvorschau" geklickt und der Post ist schon sichtbar???

Es ist eine Seagate Momentus SATA, 500GB.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-06-2013, 11:13
Beitrag: #7
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
warte bis der pc wieder vor dir steht.
ein hd passwort kann man nicht fremd zurücksetzen. (mit baugleichem pc evtl.)
hoffe und bete - dass er das passwort nach einbau in den wiederhergestellten pc erkennt - ansonsten ist die hd nur noch elektroschrott.

in der regel ist das hd passwort an die hd und das bios gekoppelt - deshalb ist es auch unsicher, ob das original gesetzte passwort mit der neuen hardware angenommen wird.

dieser schutz der festplatten kommt aus dem laptop bereich, um diese vor unberechtigter benutzung oder auslesen zu schützen, selbst wenn man ein baugleiches gerät verwendet.

deshalb beten und hoffen, dass du dein hd passwort zurücksetzen (löschen) kannst.

*** Wer mit dem Strom schwimmt, kommt niemals an die Quelle ***
Für Hilfe per Sprache - bitte mit Mumble auf folgenden Server 85.214.148.155 connecten -
manches ist schneller erklärt als langwierig geschrieben.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-06-2013, 16:59
Beitrag: #8
RE: interne Win7-Festplatte unter WinXP per USB benutzen?
alles ok - Laptop kam mit neuem Mainboard (und anderen neuen Bauteilen) zurück, fragte nach Einbau der Platte wie immer nach dem Kennwort und nahm es an.

Habe mal in der Doku zum BIOS gelesen, und da stand, daß auch zusätzliche, angeschlossene Festplatten geschützt sein können und der Rechner dann für jede Platte das Kennwort abfragt. Also Wechselplatten unterstützen das schon (oder umgekehrt: Dieses Schutzsystem unterstützt Verwendung als Wechselplatte).

keine Ahnung, warum das dann in dem USB-Gehäuse nicht geklappt hat...

danke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
pc startet automatisch nach herunterfahren, sasung 3170fn plötzlich offfline, toshiba festplatte wird nicht mehr unter xp erkannt, windows 2000 drucker offline, virtueller grafikkartenspeicher, win7 startet nach dem herunterfahren nach 30 min von allein, speicherauslastung windows 2003 virtueller speicher, falsches netzteil angeschlossen laptop, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:




Kontakt | Windows Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation| Impressum