Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
Abstürze System Error (Kategorie 102) 1003 - system error kategorie 102
30-11-2005, 12:39
Beitrag: #1
Abstürze System Error (Kategorie 102) 1003 - system error kategorie 102
Hallo Mädels und Jungs,


Seit einiger Zeit plagen mich gelegentliche Abstürze, wenn ich die Partition C: defragmentiere oder von C: ein Image schreiben will. Meine Konfiguration steht in der Signatur. In der Ereignisanzeige finde ich folgende Auffälligkeiten:

[Bild: Systemerror.jpg]

[Bild: viamraid.jpg]

Chkdsk zeigt keine Unregelmässigkeiten. Win XP Felhlerbericht weist auf Treiberproblem der Grafikkarte hin. Ich habe den Treiber ATI Catalyst von 5.8 auf 5.11 aktualisiert.

Was kann ich machen, damit ich wieder problemlos defragmentieren und Images schreiben kann?

Herzlichst grüsst YesMax


[FONT="Tahoma"][SIZE="2"]| E6600 @3.2 GHz | GIGABYTE GA-P35-DS4 @ Bios F7 | 2 x 2 GB KINGSTON HyperX KHX6400D2K2/4G @854 MHz | WD Raptor 2x150 GB RAID0 | Barracuda ST3400832AS 2x400 GB RAID1 | HIS X1950 Pro 512 MB | Sony Optiarc DVD RW AD-7170S | Seasonic S12-430 | Ultra Silent Wasserkühlung | Vista Ultimate x64 SP1 |[/SIZE][/FONT]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-11-2005, 19:16
Beitrag: #2
Abstürze System Error (Kategorie 102) 1003 - system error kategorie 102
Jetzt ist der Compi sogar im Ruhezustand abgestürzt. Im Ordner temp/WER0ebe hat er 3 Dateien angelegt.

Die Datei "Manifest sagt"

UI LCID=1031
Flags=1696080
Brand=WINDOWS
TitleName=Microsoft Windows
DigPidRegPath=HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\DigitalProductId
ErrorText=Für diesen Fehler wurde ein Protokoll erstellt.
HeaderText=Das System wird nach einem schwerwiegenden Fehler wieder ausgeführt.
Stage2URL=
Stage2URL=/dw/bluetwo.asp?BCCode=100000d1&BCP1=00000030&BCP2=00000005&BCP3=00000000&BCP4=BA6FD6CD&OSVer=5_1_2600&SP=2_0&Product=256_1
DataFiles=C:\DOKUME~1\Max\LOKALE~1\Temp\WER0ebe.dir00\Mini113005-08.dmp|C:\DOKUME~1\Max\LOKALE~1\Temp\WER0ebe.dir00\sysdata.xml
ErrorSubPath=blue
DirectoryDelete=C:\DOKUME~1\Max\LOKALE~1\Temp\WER0ebe.dir00

Was sagen die Experten zu dieser Sachlage?

Herzlichst grüsst YesMax


[FONT="Tahoma"][SIZE="2"]| E6600 @3.2 GHz | GIGABYTE GA-P35-DS4 @ Bios F7 | 2 x 2 GB KINGSTON HyperX KHX6400D2K2/4G @854 MHz | WD Raptor 2x150 GB RAID0 | Barracuda ST3400832AS 2x400 GB RAID1 | HIS X1950 Pro 512 MB | Sony Optiarc DVD RW AD-7170S | Seasonic S12-430 | Ultra Silent Wasserkühlung | Vista Ultimate x64 SP1 |[/SIZE][/FONT]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-12-2005, 12:33
Beitrag: #3
Abstürze System Error (Kategorie 102) 1003 - system error kategorie 102
Die Probleme haben sich gehäuft. Schliesslich hat der Compi nur noch sehr widerwillig und extrem langsam gebootet. Alles ist periodisch eingeforen. Man konnte nichts Vernünftiges mehr machen. Eigentlich der "GAU", aber nicht der Super-GAU. Ich habe dann alle Harddisks abgeschaltet, weil auf beiden IDE Disks kein Betriebssystem zum Booten enthalten ist.

Ich habe dann eine andere Harddisk mit WinXP Pro aus dem Schrank genommen und angeschlossen. Nun hat der PC gebootet!

Danach habe ich die 2 SATA 400 GB Disks wieder angeschaltet und konnte nicht mehr booten. Nacheinander habe ich dann die eine und die andere SATA 400 GB abgeschaltet. Mit der einen hat der gebootet, mit der anderen nicht.

Diese ist somit der Uebeltäter und bereits zum Garantieersatz angemeldet.

Dann habe ich die Behelfsdisk aus dem Schrank wieder abgeschaltet. Der PC bootet von der einen SATA 400 GB und alle Daten sind zugänglich. Die beiden SATA 400 GB waren ja in einem RAID1 Verbund geschaltet. Super dass alles noch da ist.

Nun werde ich die Daten auf einer extrenen USB Harddisk sichern.

Wenn der Garantieersatz da ist, werde ich den RAID1 Verbund wieder erstellen und regenerieren. Das müsste alles ohne Datenverlust über die Bühne gehen.

Ich bin froh, dass ich mich für die RAID1 Lösung entschieden habe.

So bleibt es beim GAU und es kommt nicht zum Super-GAU.

Ein Wermutstropfen bleibt: Wenn ich die beiden IDE Disks wieder anschliesse, bootet er nicht mit der Meldung: "verifying DMI pool data". Wie kann ich es hinkriegen, dass ich wieder ab D:/ SATA 400 GB booten kann, obwohl die beiden IDE Disks auch angeschlossen sind?

Herzlichst grüsst YesMax


[FONT="Tahoma"][SIZE="2"]| E6600 @3.2 GHz | GIGABYTE GA-P35-DS4 @ Bios F7 | 2 x 2 GB KINGSTON HyperX KHX6400D2K2/4G @854 MHz | WD Raptor 2x150 GB RAID0 | Barracuda ST3400832AS 2x400 GB RAID1 | HIS X1950 Pro 512 MB | Sony Optiarc DVD RW AD-7170S | Seasonic S12-430 | Ultra Silent Wasserkühlung | Vista Ultimate x64 SP1 |[/SIZE][/FONT]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-01-2006, 10:24
Beitrag: #4
Abstürze System Error (Kategorie 102) 1003 - system error kategorie 102
Hallo Mädels und Jungs,

Wieder ist mir dieselbe Leidensgeschichte widerfahren:

1) sporadisch und mit zunehmender Häufigkeit meldet WinXP div. Felher, u. a. Speicherfehler, Schreibfehler, etc.

2) zunehmend häufig friert das System ein, so dass nicht mal mehr der Taskmanager funzt

3) WinXP lässt sich nicht mehr auf die Systemdisk ( 2 x Seagate ST3400832AS im RAID1 Verbund) aufspielen. Er bootet nur noch von CD und meldet "ungültige Partitionstabelle"

4) Nachdem ich die obere der beiden Seagate ST3400832AS abschaltete, konnte ich die C: Partition der verbleibenden Seagate ST3400832AS formatieren und dann WinXP neu aufspielen.

5) wenn die obere Seagate ST3400832AS wieder angeschaltet wurde, hat das System nicht mehr gebootet - diese Disk ist also defekt

Nach dem Ersatz dieser Seagate ST3400832AS konnte ich den RAID1 wieder bilden und ohne Datenverlust weiter machen. Um alles sauber und besser zu machen, habe ich nun die Systemdisk nach 10 Monaten neu aufgebaut. Mit dem Disktool O&O DriveLED V2.0 sehe ich die Temperaturen meiner Disks bei offenem Gehäuse:
- HD0 = 47 oC (unten im 3 1/2 " Schacht)
- HD1 = 49 oC (oben im 3 1/2 " Schacht)
- HD2 = 52 oC (RAID1 Doppeldisk im 5 1/2 " Schacht)

Als Maximum wird 60 oC angegeben.

Meine Konklusion: Zwei mal ist hier die obere Disk gestorben, weil sie bei gschlossenen Gehäuse zu heiss wurde.

Ich werde nun die 2 RTAID1 Disks mit Zalman ZM - 2HC2 Heatpipe-Festplattenkühler und zusätzlichem Lüfter kühlen. Wenn es dennoch wieder mal passieren sollte, dass sich eine der beiden RAID1 Disks verabschiedet, werde ich wissen was abgeht. Was ich mir noch nicht sicher bin ist die Eruierung der fehlerhaften Harddsik. Wie kann ich hieb und stichfest ermittlen, welche der beiden RAID1 Platten gut und welche schlecht ist?

Herzlichst grüsst YesMax


[FONT="Tahoma"][SIZE="2"]| E6600 @3.2 GHz | GIGABYTE GA-P35-DS4 @ Bios F7 | 2 x 2 GB KINGSTON HyperX KHX6400D2K2/4G @854 MHz | WD Raptor 2x150 GB RAID0 | Barracuda ST3400832AS 2x400 GB RAID1 | HIS X1950 Pro 512 MB | Sony Optiarc DVD RW AD-7170S | Seasonic S12-430 | Ultra Silent Wasserkühlung | Vista Ultimate x64 SP1 |[/SIZE][/FONT]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
system error kategorie 102, tastenkombination umschalten tastatur, umschalten englische tastatur tastenkombination, finden von wechseldatenträger f bei windows 8, tastenkonfiguration deutsch, posteingang wav dateien, eventsystem 4609, windows 7 dateipfad nicht drucken, cd030426.bin, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:




Kontakt | Windows Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation| Impressum