DirectX 11 für Windows

Microsoft entwickelte in Zeiten von Windows 95 die Game SDK, ein Vorläufer für DirectX. Dieser sollte die Spielehersteller dazu bewegen, Spiele nicht mehr für MS-DOS, sondern für Windows zu entwickelt. Der Durchbruch dazu gelang mit der Version 3 von DirectX, mittlerweile sind wir bei Version 11 angelangt. Wir stellen die wichtigsten Informationen zu DirectX 11, der Multimedia-API für Windows 7 und Windows Vista vor.

Bei DirectX handelt es sich um eine Windows-Erweiterung für Spiele und Multimedia-Anwendungen. Durch „DirectX“ können Joystick, Gamepad & Co. einwandfrei funktionieren und Spiele die 3D-Beschleunigung der Grafikkarte optimal nutzen. Sound- und Videoberechnung profitieren ebenfalls von der besseren Hardware-Unterstützung durch DirectX. Gerade im Bereich Gaming ist DirectX nicht mehr wegzudenken, so setzen die meisten neuen Windows-Spiele eine aktuelle Version des 3D-Beschleunigers voraus. Bei älteren Titeln hilft DirectX dann aber auch, indem Fehler behoben werden und die Grafikqualität verbessert wird.

Um DirectX 11 nutzen zu können, wird Windows Vista mit dem aktuellen Service Pack 2 benötigt. Ältere Windows-Varianten unterstützen diese Version nicht mehr, Windows 7 wird mit vorinstalliertem DirectX 11 ausgeliefert.

Unterteilt wird in unterschiedliche Bereiche: DirectX Graphics ist für die grafischen Möglichkeiten zuständig (Direct3D und Direct3DX), DirectSound für den Audiobereich, DirectMusik für die Musik usw.

Download für Windows 7 64 Bit

  • Zuerst muss geprüft werden, welche Version von DirectX sich auf dem Rechner befindet. Dazu unter “Start” -> “Ausführen” den Befehl “dxdiag” eingeben.
  • DirectX erscheint als Fenster, in welchem Versionsnummer und Einstellungen angezeigt werden.
  • Um DirectX 11 in der 64-Bit Version herunterzuladen (diese ist nur verwendbar, wenn man auch Windows 7 in der 64-Bit-Version installiert hat), einfach auf die entsprechende Microsoft-DirectX-Website gehen.
  • Dort kann man sich die neusten Downloads von DirectX anzeigen lassen und auch herunterladen. Benötigt wird der DirectX-Endbenutzer-Runtime, welchen man per Mausklick downloaden kann.
  • Nach dem Download auf die heruntergeladene Datei klicken, um das DirectX-Setup auszuführen. DirectX wird nun installiert.

Weiterführende Informationen:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in DirectX und getagged . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentare sind geschlossen, aber Sie können ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.